Gratis Menü & Dessert bei McDonalds nach Beschwerde

McDonald's am Times Square

Quelle: RMajouji CC BY 1.0

Hallo,

ich bin häufiger im McDonalds-Restaurant in der Schönhauser Allee. Dort bestelle ich meistens das normale BigMac-Menü. Bei meinem letzten Besuch im Restaurant war viel Betrieb. Als ich mich nach der Bestellung an einen Platz setzte musste ich feststellen, dass mein BigMac kalt war – also dieses Mal nicht nur lauwarm, sondern wirklich kalt.
Ich bin zurück zur Kasse und die Mitarbeiterin sagte mir, dass sie nicht wisse wann ich an der Kasse war und ob ich nicht schon lange dort säße und der Burger in Folge dessen kalt geworden ist. Das fand ich nicht nur einen Fehler in Ihrem Restaurant, sondern auch eine freche Unterstellung.

Als das McDonalds Beschwerdeformular auf der Webseite ausgefüllt. Eine Antwort kam recht flott:

[…]Sie erwarten zu Recht einen schnellen und freundlichen Service, eine gute Qualität bei den Produkten in meinem Restaurant. Deshalb habe ich meinen Restaurant Manager angewiesen, die Kontrollen zu verstärken.
Gerne würde ich Sie zu uns ins Restaurant auf ein Menü (mit Dessert) einladen und würde mich freuen, Sie bald wieder als Gast begrüßen zu dürfen. Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Entschuldigung annehmen und hoffe, Sie bald wieder als Gast begrüßen zu dürfen.[…]

Jetzt muss ich nur auf diese Mail antworten, einen Zeitpunkt nennen und die Mitarbeiter im Restaurant wissen bescheid, dass ich komme und mein Menü einlösen möchte.
Ich denke ich greife zum California Beef Classic aus der „America’s Biggest Macs Teil 2“ -Edition und ein Dessert 🙂

Beitragsbild: RMajouji CC BY 1.0

You may also like...

9 Responses

  1. zahnfeee1 sagt:

    Na das klingt doch mal gut – Glückwunsch.
    Ich habe mich auch mal bei McDonalds beschwert weil ich ein Haar im Essen hatte. Die Mitarbeiter haben es auch abgestritten und McDonalds hat auch nach mehrmaligem Anschreiben nicht reagiert.
    Herzliche Grüße
    zahnfeee

  2. mirs sagt:

    Hat bei mir nicht funktioniert. Hatte im McDrive was bestellt und während der Fahrt ist uns aufgefallen dass etwas fehlt. Nach der Beschwerde kam nur ne Mail mit: „Sorry wir schulen noch mal.“ Das wars.

    Bei Burgerking habe ich auch mal einen kalten Burger bekommen – reklamiert! Da wurde der Whopper in die Mikro gesteckt und so heiß das ich mir den Mund verbrannt habe. Auch keine Reaktion (ist aber schon paar Jahre her).

    Bei Somat-Geschirrspültabs hatte ich jetzt eine Packung Tabs die alle in der Umverpackung zerbröselt waren. Beschwerde eingeschickt und Reaktion gleich null.

  3. DERManuel1995 sagt:

    Ich war mal in Basel. Habe Chickenburger bestellt. Kam leider nicht rechtzeitig, also durfte ich mir einen anderen Burger meiner Wahl aussuchen. So habe ich einen BigMac zum Preis eines Chickenburgers bekommen.

  4. Maurice sagt:

    Ich habe nen schimmliges Brot gehabt beim McChicken und mich online beschwert. 9 Tage später ein Brief mit einer Entschuldigung und 10 Euro als Wertschecks.

  5. Waschbeer sagt:

    Seit Jahren spielt ihr Fast Food Restaurant eine große Rolle in unserem Leben.
    Unser Kind ist ein großer Fan von McDonalds und hat funkeln im Auge, sobald eine Filiale in Sicht ist. Das gute Preis – Leistungsverhältnis, die einladende Atmosphäre und die bisher immer schnelle, souveräne Bedienung sprachen für Ihr Unternehmen.

    Jedoch nicht an diesem Tag. Nach einem tollen Familienausflug hielten wir auf dem Heimweg voller Vorfreude und Hunger an Ihrem Restaurant an. Trotz aller geöffneten Kassen, staute sich die Warteschlange bis hin zur Tür. Dies führte natürlich zu einer überdurchschnittliche langen Wartezeit, bei der wir der drückenden Wärme und verbrauchter, stehender Luft ausgesetzt waren. Die Ungeduld aller gelangweilten Kinder, rief auch bei unserem Kind miese Stimmung und Quengeleien hervor. Hinzu kam eine sehr unfreundliche und unqualifizierte Mitarbeiterin, welche unsere gesamte Bestellung auf Grund ihres Unwissens, stornieren musste, um die einigermaßen unseren Vorstellungen entsprechende Order zu erfüllen. Nach ca. 40 Minuten Wartezeit und ständigem Nach – und Hinterfragen gab es dann endlich was zu Essen.
    Unser Sohn war vom Besuch in ihrem Unternehmen, nach dazukommenden, unerfülltem Spielzeugwunsch, sehr enttäuscht. Trotz ständigem Korrigieren der Bestellung und der daraus folgenden Korrektur Ihrer Mitarbeiterin, bekamen wir den falschen Burger. Zudem fehlte Ketchup im Happy Meal und die ChickenMcNuggets waren kalt.
    Die außerordentlich gute Laune unseres Sohnes sank schlagartig weiter nach unten. Nicht bestellte Eiswürfel im Getränk und das falsche Menü führten zu weiteren Minuten in der Warteschlange. Der Umtausch dessen erfolgte nicht problemlos, was uns nicht wunderte. Letztendlich hatten alle das gewünschte Essen nach 1 Stunde Wartezeit inklusive schlechter Laune, welche den Familienausflug zu einem negativen und unvergesslichen Erlebnis machten.
    Meiner Meinung entspricht die Leistung eines FastFood Restaurants nicht dem, was ich an dem Tag erlebte. Der ganze Besuch löste aus, dass wir den geplanten Kindergeburtstag unseres Sohnes nun nicht in einer Ihrer Filialen veranstalten werden, sondern bei einem FastFood Restaurant, welches seinem Namen gerecht wird.

    Eine weltweitbekannte FastFoodKette wie die von McDonalds sollte sich nicht auf dem bisherigen Erfolg ausruhen, sondern weiterhin am Kundenumgang usw. arbeiten, damit sich die Konkurrenz, wovon es bereits zahlreiche gibt, nicht auf die Überholspur begibt.

  6. Rainer sagt:

    Ich fahre ab und zu den MC Drive in der Eriagstr. in Ingolstadt an. Bei den letzten besuchen musste ich leider feststellen, dass anscheinend die Mitarbeiter nicht in der Lage sind die Bestellungen richtig rauszugeben. Mal fehlt Mayo, mal Pommes.
    Am 26.10.12 war es wieder so weit. Ich bestellte Royal Käse, Chicken Nugets und Pommes. Dieses mal kontrollierte ich meine Tüte und musste schon wieder feststellen, dass die Pommes fehlten. Auf Ansprache reagierte die Mitarbeiterin sehr genervt und gab mir angewiedert die fehlenden Pommes. Ich konnte von dieser leider nicht in Erfahrung bringen wo man sich beschweren kann.
    Bei ca. 5 Besuchen in diesm Jahr dreimal falsche Ausgabe der Waren. So kann man auch Geld machen. Wenn das nächste mal etwas fehlt, werde ich mich Informieren ob es weitere Möglichkeiten gibt sich z.B. bei Verbraucherschutz zu beschweren.
    Zu empfehlen wäre getárnte Testkäufe durchzuführen.

  7. Boaaah, wie cool ist das denn! Ich habe bisher keine derartigen Erfolge zu verzeichnen, aber immerhin bekomme ich auf meine satirischen Briefe des öfteren sehr amüsante Antworten.

    Mc Donalds hat mir nämlich neulich einen Brief zurückgeschickt -bzw. die Annahme verweigert- weil dieser mit 35 Cent zu wenig frankiert war !!! Aber das habe ich mir bei Mc Donalds schon fast gedacht *teuflischgrins*.

    Und Axe war der Meinung, mir lang und breit den Axe Effekt erklären zu müssen… Ohne Worte… *smile*

  8. bigsenol sagt:

    Hallo, ich habe letztens die Filiale in Duisburg-Großenbaum besucht. Mir ist aufgefallen das die dort sehr viele Fehler beim McDrive machen. Entweder fehlt was (Chickenburger bestellt und kein Burger gekriegt) oder BigMac mit 45% mehr Fleisch bestellt und einen Normalen gekriegt. Langsam geht mir das auf den Sack. Ich habe genug Geduld mit Leuten die eine Dienstleistung machen aber das geht garnicht… Tja

  9. yesim sagt:

    Hallo,
    wir waren letzten Freitag 18.01.2013 bei McDonalds in Dillingen. Dort kosten die Produkte die in Fernsehen in Werbung immer für 1 € gezeigt wird wie z.b. Kaffee, hamburger, eis. Wird dort für 1,10€ verkauft. Es geht mir nicht um die 10 cent sondern darum als ich fragte das ja die Produkte 1€ kosten sagte die frau so was gäbe es hier nicht. Warum wird dann soviel werbung gemacht?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.