Beschwerde bei Grünländer bringt 1kg Käse gratis

Die Auswahl an Käse im Supermarkt ist ziemlich groß, das niedrige Preissegment ist dabei gefüllt mit 300 Gramm Gouda, Edamer und Tilsiter-Packungen für unter 2 Euro. Ich kaufe lieber im mittleren Preissegment ein. Mittelalter Gouda (Empfehlung: vom Lidl mit Salzkristallen), Leerdamer oder Grünländer sind meine bevorzugten Käsesorten.

Die "Grünländer-Entschuldigungs-Käseplatte"

Die „Grünländer-Entschuldigungs-Käseplatte“

Grünländer Original – also Mild & Nussig werden die ein oder anderen bereits kennen, mir persönlich ist eine neue Sorte im Grünländer Sortiment unbekannt: „Bärlauch“. Darum kaufte ich mir eine Packung, der äußerlich an Tilsiter erinnert, den ich nicht besonders mag.

Vom Geschmack fällt der Käse unangenehm auf, da keiner vorhanden ist. Bärlauch lässt sich zwar mit dem Auge ausmachen, aber nicht mit der Zunge. Gleiches gilt für den Käse selbst: „Jetzt mit 30% weniger Geschmack“ – möchte man dem Käse bescheinigen.

Meiner Auffassung nach sollte auch der Grünländer Hersteller Hochland von diesem Umstand unterrichtet werden. Dazu benutzte ich das Kontaktformular und schilderte in 3 Sätzen den Sachverhalt.

Schon einige Stunden später kam eine Mail mit der obligatorischen Entschuldigung und das ein Paket zu mir auf dem Weg sei mit einer Auswahl der Grünländer Produkte.

Heute morgen klingelte der Bote mit einem DHL bis-12h-Expresspaket in dem sich eine Grünländer Kühltasche befand, dessen Inhalt: Die gesamte Produktpalette Grünländer Käse (Grünländer Räucher, Grünländer Tomate Basilikum, Grünländer Bärlauch) – dazu noch die dicke Familienpackung Mild & Nussig. Nur Bärlauch bleibt vorläufig im Kühlschrank, da sich dieser Käse als erstes Beweisen muss, der Rest wird eingefroren.

You may also like...

8 Responses

  1. Ursula Welch sagt:

    Ich liebe Ihren Käse! Ich bin Lactose-intolerant und wenn ich Ihnen Käse konsumiere, habe ich überhaupt keine Verdaungsprobleme! Danke!

  2. admin sagt:

    Ist ja nicht so das ich diesen Käse produziere 🙂

    Weiterhin viel Spaß mit dem Grünländer Käse…

  3. ingrid müller sagt:

    Ich esse sehr gerne den Grünländer Käse, aber leider mag ich ihn gar nicht mehr so gerne kaufen, denn die Scheiben lassen sich kaum mehr voneinander lösen – man hat nur noch Fetzen auf dem Brot. Sie müssten vielleicht Papier zwischen die einzelnen Scheiben legen. Es ist einfach zu schade, denn man hat nur noch einen Klumpen. Es wäre eine Verbesserung! Tschüss

  4. Prin Czessa sagt:

    Hab mich bei Grünländer beschwert, über deren Käse, weil der Geschmack als sonst anders war, nun habe ich eine Email zugeschickt bekommen, das die mir samt Kühltasche eine Auswahl an Ihren Produkten zuschicken !

  5. Mounki sagt:

    Der GRÜNLÄNDER hat sehr gut geschmeckt, als er noch im Oberbayerischen Salmanskirchen von echten Käsemeistern hergestellt wurde. Seit er in der Oberpfälzer Fabrik gekäst wird, fehlt der Geruch (mild+nussig), der Geschmack, die Lochung etc. Ich kauf mir lieber den ALMKÄSE von BERGADER. Der schmeckt!!

  6. Christa Klinkert sagt:

    Grünländer mild und nussig ist mein Favorit.

  7. Hasso Wuff sagt:

    Ich kann dazu nur sagen, dass man das Thema beschwerden sehr ernst nimmt! Ich selbst sehe mir mit Kollegen die Beschwerdelisten an und wir überlegen zusammen mit unseren Vorgesetzten wie wir die Qualität und den Geschmack und auch die Abläufe in der Produktion weiter verbessern können. Das Käsepaket ist also eine Entschädigung und ein Dankeschön zu gleich.

  8. Simone Eckert sagt:

    Der Käse ist noch bis 20.03.20 haltbar und weißt schimmel auf nicht die erste Packung. War eigentlich immer sehr zufrieden aber seid kurzen habe ich diese Problem öfters leider.

    https://uploads.disquscdn.com/images/a9e553c2d9ea20bcf5b54c36421b37ca14fdae3b67c164f630afdf832c3a64e7.jpg
    https://uploads.disquscdn.com/images/64b2e7ed32ee8673cde5fd1455a8f93e7e41c6359d55fad4f1d02f97948a0497.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.